15.
Mai
Klassik- und Folktraditionen im internationalen Vergleich – indische Musik im Dialog mit dem Westen
Insert shortcode
All day long
von Montag, 15. Mai 2017 bis Montag, 22. Mai 2017

Indische Musik im Vergleich mit dem Westen

Unter der Leitung des indischen Meisterflötisten Dinesh Mishra besteht die Möglichkeit der gemeinsamen musikalischen Kommunikation und Horizonterweiterung im Sinne einer Begegnung von Nord und Süd, Ost und West. Dies geschieht auf der Basis von Harmonien & Rhythmuseinheiten der klassischen indischen Musik, modernen Improvisationstechniken des Indian Jazz und mit grundsätzlicher Offenheit für musikalische Stile aus allen Kulturen & Traditionen und der Freude an Neuerfindung und Improvisation.

Schwerpunkte sind u.a.

  • Einführung in die klassische indische Musik (Ragas und Talas)
  • Instrumental-Klassen für Anfänger und Fortgeschrittene im Begleit- und Solostil
  • Spielen aus dem Herzen
  • Verbindung der Kulturen jenseits aller Stilrichtungen

Zum Abschluss der Veranstaltung findet ein gemeinsames Konzert statt, in dem die TeilnehmerInnen ihr musikalischen Können präsentieren.

Das Projekt richtet sich an Studierende, die bereits ein Instrument beherrschen, insbesondere an Studierende der Musik und Musikwissenschaften. Es soll eine Erweiterung des an vielen (Musik-) Hochschulen gelehrten klassisch-musischen Repertoires ermöglichen und den Praxisaustausch unter den Studierenden fördern.

Studenten aus Indien (und anderen Ländern) sind auch herzlich eingeladen teilzunehmen durch die Kollaboration mit der Kalashray Intercultural Platform.

Anmeldung und Info:
E-Mail: akademie@prokulturgut.net
Telefon: 0234 – 93538579 oder 0234 – 5892040

Dinesh Mishra · Co-/DozentInnen ggf. Gordana Simundza / Vadim Laktionov: BOLA Bildungsstätte, Herbergsweg 1, 44879 BO

17.07.2017-24.07.2017. täglich 8-10 UStd. – Seminar. 64 Uh – 105 € (Unterkunft und Verpflegung frei) – – Nr. BBOL11648

gefoerdertbmfbufDas Seminar richtet sich an Studierende aller Studienfächer und -phasen/abschnitte und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.