Andreas Heuser

Andreas Heuser Foto: Burcu Yumrukcaglar

Andreas Heuser ist Autodidakt. Nach seinen Anfängerjahren folgten ein Klassik- und Jazzgitarren-Studium und eine langjährige praktische Beschäftigung mit außereuropäischer (vor allem orientalischer) Musik. Diese Stationen stellen die wichtigsten seines musikalischen Werdegangs dar, die sowohl seine Kompositionen als auch seine Spieltechnik geprägt haben.
Er ist ein individueller Komponist, ein vielfältiger Interpret und Improvisator, der über ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten und Spieltechniken verfügt.

Beeindruckend ist der Klangfarbenreichtum seines Instrumentariums: 6- und 10-saitige Konzertgitarren, Steelstrings mit 6 und 8 Saiten, Requinto (Quintgitarre), E-Gitarre, Glissentar und E-Violine sind das Handwerkszeug des Musikers.

Die zusätzlichen Basssaiten der 8- und 10-Saiter und die hohe Lage der Requinto erweitern das gewohnte Klangspektrum und eröffnen Andreas Heuser neue kompositorische und spieltechnische Möglichkeiten, die er geschickt zu nutzen weiß.

Andreas Heuser ist als Solist und in verschiedenen interkulturellen Ensembles aktiv. Vor allem mit seinem Transorient-Orchestra hat er internationale Anerkennung erlangt.

Andreas Heuser-Bora/Perpetual Mobile/Arabesque Variations

„… Andreas ist ein stilistischer Wandersmann ebenso wie ein ethnischer, ein Kreuz- und Querfahrer, der es auf bewundernswerte Weise schafft, aus der multikulturellen Kakophonie in seinen feinen Ohren das herauszufiltern, was neue ästhetische und musikalische Ordnungen verspricht …“
Alexander Schmitz- Jazzpodium September 2006

„Andreas Heuser ist einer unserer wichtigsten „deutschen“ Weltmusiker, so seltsam diese Formulierung auch klingen mag. Wie kaum ein anderer hat er sich die musikalische Begegnung mit dem Orient zur Herzenssache gemacht …
Rolf Beydemüller- Folker! Mai/Juni 2006

http://transorientorchestra.de/index/Home.html

Pressefoto zum Download (840kb) Foto: Burcu Yumrukcaglar