„Silent Harmonies“ entführen uns in immer wieder neuer Art zum Jahresende in die grenzenlose Offenheit:  Entspannen, träumen, loslassen und Neues zulassen – einzigartige Klangsphären zu einer faszinierenden Astro-Show. Lassen Sie sich inspirieren und ihrer inneren Vorstellungskraft freien Lauf.

Die Musik entsteht aus dem Jetzt – vielfältige, glanzvolle musikalische Assoziationen und Synthesen in Interaktion mit den fantastischen, bewegten Bildern auf der Reise durch die Galaxien.

Die sinnliche Berührung geschieht insbesondere durch den natürlichen Sound akustischer Instrumente und die sensible, einfühlsame Spielweise. Die indische Bambusflöte, der universelle Klangraum des Gongs, gesungene Obertöne und Heil-Mantras öffnen die Herzen. Begleitet von feinfühligen, funkigen und spacigen Keyboardsounds leitet uns der Puls der Tablas sanft durch die Weiten des Alls.

Die Künstler kommen aus verschiedenen Traditionen: Klassische, indische und westliche Musik, World-Jazz, freie Improvisation und intuitive Musik. Was sie verbindet, ist das Verständnis der universellen Harmonie und die Zeit für inneren Frieden im Hier und Jetzt. Die Musik erklingt dadurch frisch, eindrucksvoll, inspirierend und in positivem Sinne überraschend.

Ein Projekt von Dinesh Mishra und Rechungpa

möglich auch mit Freunden
– z.B. Edmund Held (Trompete, Flügelhorn), Jim Galakti ( Trompete, Keys), Jens Pollheide (Bass)

und Special Guests
– z.B. Christian Bollmann (Oberton-Gesang, Trompete), Stevko Busch (Piano / Keys), Praful (Sax)